Neue Bücher und Artikel zu Systemischer Forschung


In dieser neuen Rubrik auf www.systemisch-forschen.de erscheint regelmäßig eine kurze Buch- oder Artikelvorstellung zu systemischer Forschung.

19.10.2015

Claude-Hélène Mayer, Stephan Hausner (Hg.): Salutogene Aufstellungen Wie können Aufstellungen Gesundheit bildend, Gesundung fördernd wirken?.
08.09.2015

Simon, G., & Chard, A. (Ed.) (2014). Systemic Inquiry. Innovations in Reflexive Practice Research.
08.09.2015

Isa Sammet, Gerhard Dammann, Günter Schiepek (Hrsg.) (2015). Der psychotherapeutische Prozess. Forschung für die Praxis.
08.09.2015

Jegodtka, R. (2013). Berufsrisiko Sekundäre Traumatisierung. Im Arbeitskontext den Folgen nationalsozialistischer Verfolgung begegnen
16.07.2013

Harald Tuckermann (2013). Einführung in die systemische Organisationsforschung: Heidelberg: Carl Auer (124 S.)
16.07.2013

Christiane Schiersmann, Heinz-Ulrich Thiel (Hg.) (2012). Beratung als Förderung von Selbstorganisationsprozessen. Empirische Studien zur Beratung von Personen und Organisationen auf der Basis der Synergetik. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht (341 S.).
12.12.2012

Andreas Grellmann (2012). Führung zwischen Hierarchie und Teamorientierung. Die Untersuchung eines Veränderungsprozesses. Heidelberg: Verlag für Systemische Forschung im Carl-Auer Verlag. (201 S.)
12.12.2012

Claude-Hélène Mayer (2011). The meaning of sense of coherence in transcultural management. A salutogenetic perspective on interactions in a selected South African business organisation. Münster: Waxmann (S. 455).
04.06.2012

Niklas M. Wiegand (2011). Beobachtungen organisationalen Wandels. Die „Deutsche Forschungsgemeinschaft“ (DFG) im Gegensatz von Selbst- und Fremdbeschreibung. Heidelberg: Verlag für Systemische Forschung im Carl-Auer Verlag (102 S.)
04.06.2012

Martin Rufer (2012). Erfasse komplex, handele einfach. Systemische Psychotherapie als Praxis der Selbstorganisation – ein Lernbuch. Göttingen: V&R.
29.11.2011

Ewald Johannes Brunner, Wolfgang Tschacher, Karsten Kenklies (Hrsg.) (2011). Selbstorganisation in Wissenschaft. Jena: IKS Garamond, Edition Paideia.
29.11.2011

Mirko Zwack (2011). Die Macht der Geschichten. Erzählungen als Form der Wertevermittlung in Familienunternehmen.
05.04.2011

Elisabeth Reitinger (Hrsg.) (2008). Transdisziplinäre Praxis. Forschen im Sozial- und Gesundheitswesen. Heidelberg: Verlag für Systemische Forschung (218 S.)
05.04.2011

Heewon Chang (2008). Autoethnography as Method. Walnut Creek, CA: Left Coast Press, Inc. (288 S.).
17.12.2010

Günter Schiepek (2010). Neurobiologie der Psychotherapie. Stuttgart: Schattauer (2. Auflage). (679 S.)
29.09.2010

Wolfgang Tschacher (1990). Interaktion in selbstorganisierten Systemen. Heidelberg: Asanger (227 S.).
16.09.2010

James A. Holstein & Jaber F. Gubrium (Eds.) (2008). Handbook of Construcionist Research. New York: Guilford (822 S.).
09.07.2010

Mark Fox, Peter Martin & Gill Green (2007). Doing Practitioner Research. London: Sage.
28.06.2010

Douglas H. Sprenkle und Fred P. Piercy (2005). Research Methods in Family Therapy. New York: Guilford.
17.06.2010

Sharlene Nagy Hesse-Biber (2010). Mixed Methods Research. Merging Theory with Practice. New York: Guilford.